Gerold Borchers Handel e. K.
Eichenallee 9 • D-24589 Nortorf

Tel.: 04392-914848
Fax.: 04392-914858
Mail: gb@gbh24.de

BSVZ Verwaltungsplattform

Suchen Sie ein bestimmtes Produkt?    ...


Startseite

Produkte

Anfragebogen

Prüfservice

Katalog

RFID-Technik

Unternehmen

Impressum

Stellenangebote (0)




Prüfservice

GBH Gerold Borchers Handel e. K. ist Ihr professioneller Prüfdienst und Handelspartner
für Hebezeuge und PSA gegen Absturz verschiedenster Art.

WARUM ?
 
Schutz vor rechtlichen Konsequenzen Strafen und Sanktionen
Schärfere Kontrollen durch die Berufsgenossenschaft und der Gewerbeaufsicht
Geldstrafen bis 50.000 Euro (§ 130 und § 30 OWiG)
Geldstrafen bis zu einer Million Euro wenn die Pflichtverletzung mit Strafe bedroht ist
Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren (§ 222 und § 230 StGB)
Zivilrechtliche Ansprüche vom Geschädigten gemäß § 823 BGB
 
WER ?
 
Inhaber und Geschäftsführer, Werksleiter, Technische Leiter, Personal- und Organisationsleiter, Meister und Vorarbeiter
 
WIE ?
 
Einsatz der BSVZ-Verwaltungsplattform
Verfügbarkeit des Systems rund um die Uhr - weltweit
Umsetzung der RFID-Technik für schnelle und eindeutige Identifikation
Automatische aktive Benachrichtigung bei Prüffälligkeit
Massive Zeit- und Kostenersparnis
Erweiterbares Inhouse-System
 
Vorteil
 
Einfache Umsetzung der Überwachungspflicht
Zeitersparnis
Kostenersparnis
Transparenz



Vorschriften und Regeln
- für sicheres Arbeiten -
Vermeiden von Arbeitsunfällen


Vorschriften
DGUV Vorschrift 1Grundsätze der Prävention
DGUV Vorschrift 3Elektrische Anlagen und Betriebsmittel
DGUV Vorschrift 38Leitern, Tritte und Podeste
DGUV Vorschrift 52Krane
DGUV Vorschrift 54Winden, Hub- und Zuggeräte
DGUV Vorschrift 68Flurförderzeuge
 
Regeln
DGUV Regel 100-500Betreiben von Arbeitsmitteln
DGUV Regel 100-500Lastaufnahmemittel im Hebezeugbetrieb
DGUV Regel 100-500Hebebühnen
DGUV Regel 112-198Einsatz persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz
DGUV Regel 112-199Retten aus Höhen und Tiefen mit persönlichem Absturzschutzausrüstungen
TRBS 2121 Teil 2Gefährdungen und Benutzung von Leitern
 
Regalanlagen
Die Betriebssicherheitsverordnung enthält im §10 grundsätzliche Aussagen zur Prüfung:

„Unterliegen Arbeitsmittel Schäden verursachenden Einflüssen, die zu gefährlichen Situationen führen können, hat der Arbeitgeber die Arbeitsmittel entsprechend den nach §3 Absatz 3 ermittelten Fristen durch hierzu befähigte Personen überprüfen zu lassen.“

Detaillierte Angaben zur Prüfung von Regalen werden in der DIN EN 15635 gemacht.